Pünktlich zum Beginn der Geschwaderfahrt gab es ein Gewitter. So habe wir einen netten Nachmittag in den Kajüten der großen Schiffe verbracht. Kaffee und Kuchen gab es reichlich und den Klabautermann konnten wir auch erfolgreich vertreiben.

 

Am Ende schien wieder die Sonne. Und wir waren wieder überzeugt, die Schlei um Ulsnis herum, ist das beste Segelrevier, weltweit.